[Blogtour Die Wächter von Enyador] Tag 5 ~ Interview mit Mira Valentin

Hallöchen und herzlich Willkommen zum letzten Tag der Blogtour zu „Die Wächter von Enyador“ von Mira Valentin. In den letzten Tagen habt ihr bereits einiges zu den Büchern, der Prophezeiung und den vier Wächtern, um die sich das Buch dreht, erfahren. Nun wird es Zeit, dass ihr die Autorin besser kennenlernt und dazu habe ich euch etwas ganz Besonderes mitgebracht.

Ein Interview mit Mira Valentin

Vorweg: Eigentlich gab es auch einige Smileys in dem folgenden Text, allerdings wollte die WordPress nicht richtig darstellen. Also stellt euch das folgende Interview einfach mit einer Wagenladung Smileys, Herzchen und Emoticons vor. Aber jetzt: Bühne frei!


Anni: Hallo, Mira! Schön, dass du die Zeit für ein Interview zu deinem neusten Buchbaby „Die Wächter von Enyador“ gefunden hast. Das freut mich riesig.

Mira: Mich auch!

Anni: Wie schön! Dann fangen wir am besten gleich an, aber bevor wir uns den „Wächtern von Enyador“ widmen und obwohl dir diese Frage sicherlich schon zu den Ohren herauskommt, muss ich dich nun doch noch einmal fragen: Was war es für ein Gefühl, als du mit deinem letzten Buch „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ den Kindle Storyteller Award 2017 gewonnen hast?

Mira: Diese Frage kann man mir gar nicht oft genug stellen. Ein unbeschreibliches Gefühl, das ich nie mehr vergessen werde. Einen sehr großen Anteil daran habt ihr Freunde, Blogger und Leser der ersten Stunde, weil ihr bei der Verkündigung des Gewinners in meinem Rücken so laut gejubelt habt. Das war mit Sicherheit der Höhepunkt meines Lebens.

Anni: Hehe, das ist schön zu hören. Ich kann dich sehr gut verstehen. Das war schon ein wirklich großartiger Tag und ich selbst werde ihn sicherlich auch nicht mehr vergessen. Den Rest des Tages hatte ich Halsschmerzen, weil ich so laut gejubelt habe, aber du hast es dir auch wirklich verdient gehabt!

Während „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ eher im New Adult-Genre angesiedelt ist, geht es heute aber eigentlich um „Die Wächter von Enyador“, was wiederum epische High-Fantasy ist. Welches der beide Genre fällt dir leichter und gibt es ein Genre, was du gerne einmal ausprobieren möchtest?

Mira: Ich bin selbst kein großer New-Adult-Leser, daher ist „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ wahrscheinlich eher eine Ausnahme. Dieses Buch musste ich schreiben, weil es unbedingt geschrieben werden wollte. Heimisch fühle ich mich tatsächlich eher im Bereich Fantasy. Die Welt von Enyador wird täglich größer in meinem Kopf, daher wird es im Frühjahr auch eine Chronik geben, die Enyadors Völker, Bräuche, Geschichte und die Magie genau beschreibt. Ausprobieren würde ich aber auf jeden Fall noch mal das Genre Dystopie. Da kann man sich ebenfalls fremde Welten ausdenken und das reizt mich.

Anni: Dann bin ich aber wirklich froh, dass die Geschichte erzählt werden wollte, sonst wären wir wohl nie in den Genuss des Buches gekommen. Und seien wir ehrlich: Ein wenig magisch ist es trotzdem.

Eine Chronik? Wie cool. Die setze ich mir direkt auf die Wunschliste. Ebenso wie die noch nicht geschriebene Dystopie.  Halte mich diesbezüglich auf dem Laufenden.

Aber nun zurück nach Enyador. Gewissermaßen. Es geht um die Charaktere. In der „Enyador-Saga“ hast du viele verschiedene Charaktere zum Leben erweckt und neben Drachen, Dämonen und Elben gibt es auch Menschen mit magischen Kräften: Hexer.

Vielleicht ahnst du schon, worauf das hinausläuft, aber wenn ich an Hexer denke, dann komme ich immer direkt auf Harry Potter und mit ihm hat die nächste Frage zu tun: In welche Hogwarts-Häuser würdest du die Protagonisten der „Enyador-Saga“ stecken?

Mira: Hahaha, was für eine geile Frage!! Also Tristan wäre in diesem Fall wie Harry – er wäre in Gryffindor, aber nur weil er sich bewusst gegen Slytherin entschieden hat. Marron und Kay hingegen sind echte Gryffindors. Jared, Istariel und Agnes wären in Ravenclaw, Adam und Isora in Hufflepuff und Thul und Greta in Slytherin. Für die Drachen müsste man definitiv neue Häuser gründen, die würden überall aus dem Rahmen fallen. Das Haus von Menschenkönig Eliyah verrate ich nicht.

Anni: Dankeschön! Ich fand sie auch geil, als sie mir eingefallen ist. Tristan wäre fast in Slytherin gelandet – das hätte ich jetzt nicht gedacht. Gut, dass er sich für Gryffindor entschieden hat. Passt viel besser zu ihm. Die anderen unterschreib ich so! Aber in welchem Haus Eliyah wäre, interessiert mich schon. Ich bin ja selbst eine stolze Ravenclaw. In welches Haus würdest du denn dich selbst stecken?

Mira: Ohne Frage Gryffindor!
Eliyahs Beweggründe sind ja zum Teil schwer zu durchschauen und viele Leser trauen ihm nicht. Sein Haus zu verraten käme also fast schon einem Spoiler gleich…

Anni: Das ist wohl wahr. Ich frage dich nochmal, wenn ich den dritten Band gelesen habe.

Ach wirklich? Ich hätte dich eher in Slytherin gesehen, so gemein, wie du in deinen Büchern immer bist.

Mira: Unverschämtheit! Das höre ich ja leider immer wieder. Aber mal ehrlich – wer will denn schon ein Buch lesen, bei dem man sich über 400 Seiten nur langweilt? Dann doch lieber ein paar inspirierende Messerstechereien und Schattenwesen-Angriffe zwischendurch.

Anni: Ach wirklich? Dann bin ich zumindest nicht allein. Du hast aber natürlich vollkommen recht. Langweilen wollen wir uns nicht und Messerstechereien sind viel cooler als Friede, Freude, Eierkuchen auf 400 Seiten.

Wenn du dich selbst einschätzen müsstest, wie gemein bist du – zu den Charakteren und Lesern – in „Die Wächter von Enyador“? Auf einer Skala von Horiel bis Istariel?

Mira: Auf einer Skala von Horiel bis Istariel? Ich würde sagen, da nähere ich mich Horiel an. Aber erreichen werde ich ihn vermutlich erst bei Band 3 …

Anni: Ja, genau! Erschien mir irgendwie passend, so von Gut und Böse her.

Oh, wenn du ihn jetzt noch nicht erreicht hast, dann hast du mir gerade ganz schön Angst gemacht. Ich meine, in Band 2 warst du ja schon so richtig fies, aber wenn das noch schlimmer wird …

Was sagen denn deine Charaktere dazu, dass du sie so quälst?

Mira: Ach komm schon, so fies war ich doch gar nicht … da muss ja noch Luft nach oben bleiben. Meine Charaktere sind zum Großteil als Sklaven in eine grausame Welt voller Krieg, schwarzer Magie und Drachenfeuer-Infernos geboren worden. Die sind Kummer gewöhnt. Also denen kann man schon mal ein bisschen auf den Pelz rücken ohne dass sie gleich zu Heulen anfangen. Immerhin gilt in Enyador die Devise: „Lass nicht zu, dass sie dich brechen.“

Anni: Das sagst du vielleicht, aber lass doch am besten mal deine Charaktere an die Tastatur. Ich bin gespannt, was die dazu sagen.

Mira: Okay, warte mal, ich hole Tristan ….

Tristan: Hallo Anni, hier ist Tristan. Was willst du denn wissen?

Anni: Hallo Tristan, schön, dass du da bist. 

Mira hat gesagt, ihr fändet das gar nicht so schlimm, was sie mit euch anstellt. Ich kann das nicht so recht glauben und wollte daher mal deine Meinung dazu. Ist das wahr oder gab es doch etwas, wofür ihr Mira verflucht habt?

Tristan: Mira??? Sie ist schrecklich! Die Mutter aller Horiels! Schon was sie mir im ersten Band alles angetan hat, war kaum zu ertragen. Aber im zweiten Band kann selbst ich es ja fast nicht mehr aushalten. Isora hat auch schon gesagt, wir sollten diese Autorin in die Sümpfe ohne Wiederkehr schicken…

Anni: Ha! Dachte ich es mir doch! Ihr armen müsst schon einiges wegstecken, seitdem sie begonnen hat, eure Geschichte zu schreiben, und ihr habt jedes Recht, wütend auf sie zu sein. Aber lasst sie uns heil, bis die Reihe abgeschlossen ist, damit wir noch erfahren, wie die Geschichte endet. Danach könnt ihr sie meinetwegen in die Sümpfe schicken, wie Isora vorgeschlagen hat. Haltet durch und lasst euch niemals brechen!

Mira: So, hier ist wieder Mira … ich habe Tristan weggeschickt. Der wird schon sehen, was ihm seine Lästerei gegen mich noch einbringt! Ich sage nur: Die Flammen von Enyador – viel Spaß, Tristan!

Anni: Oh, nein, armer Tristan! Aber ich muss ja zugeben, ich bin schon sehr gespannt auf die Flammen von Enyador.

Schön, dass du wieder da bist, aber mal ehrlich: Gab es denn eine Szene oder auch mehrere, die dir beim Schreiben alles abverlangt haben? Oder gehörst du zu den Autoren, die ihre Freude daran haben, ihre Charaktere zu quälen?

Mira: Ja, letzteres! Aber tatsächlich gab es eine gewisse Szene zwischen Saphira und Thul, nach der ich erst mal einen Schreibstopp eingelegt und einige Testleser um Rat gefragt habe, ob sie zu hart ist. Sie sagten alle nein – also blieb sie unzensiert drin.

Anni: Wieso habe ich mir das fast gedacht? Und du wundest dich, wieso alle dich in Slytherin stecken würden?

Oh, ich glaube, ich weiß, welche Szene du meinst. Die war schon echt hart, aber ich hätte sie auch dringelassen.

Um mal auf einen anderen Aspekt des Buches zu sprechen zu kommen: Es gibt dort eine Figur, die ich – und sicherlich viele andere auch – sehr ins Herz geschlossen haben: Gweilo, die Ziege. Ich für meinen Teil liebe diese Ziege.

Und nun zu meiner Frage: Welchen Gweilo-Moment fandest du am gweilsten?

Mira: Ich lache mich gerade schief über den Ausdruck „am gweilsten“!!!

Ehrlich gesagt glaube ich: Der größte Auftritt von Gweilo kommt erst noch. Ansonsten mag ich die allerersten Begegnungen zwischen ihm und Kay am liebsten – und sein Verhalten als Lebensretter im Schattenwald.

Anni: Glaub mir, darüber lache ich auch noch.

Die erste Begegnung war echt cool und als Lebensretter hat er es auch wirklich gut drauf, aber wenn sein „größter Auftritt“ noch kommt, bleibe ich einmal gespannt.

Bevor wir nun langsam zum Ende kommen, würde ich gerne wissen, was du schon immer einmal in einem Interview gefragt werden wolltest.

Mira: Ich würde gerne mal die Kiss-Marry-Kill-Frage zu dreien meiner Charaktere beantworten. Du darfst aussuchen, welche es sein sollen.

Anni: Ah, das ist echt cool. Wieso bin ich da eigentlich nicht draufgekommen?

Also gut, drei Charaktere. Wen nehmen wir denn denn da? Tristan, Levian und Milan!

Aus jedem Buch bzw. Reihe einer. Ich bin froh, dass ich mich jetzt nicht entscheiden muss.

Mira: Oh, ja, das ist definitiv fies. Aber machbar – ich erkläre auch warum.

Marry: Milan. Weil er ein Mensch ist, dem ich auch über viele Jahre hinweg nicht überdrüssig werden würde – jemand, der tiefgründig ist und was zu sagen hat. Und weil man mit ihm Pferde stehlen (oder dressieren) kann.

Kiss: Levian. Auch wenn man den ja bekanntlich besser nicht küssen sollte, weil er einem dabei die Gefühle aus dem Leib saugt. Aber Levian ist einfach der Typ, von dem jede Frau träumt…

Kill: Tristan. Weil er mich vorhin geärgert hat. Der muss sich also ganz warm anziehen für den nächsten Teil von Enyador.

Anni: Gut erklärt! Vor allem über dein „Kill“ musste ich gerade echt schmunzeln, aber ich hoffe wirklich, dass ich gerade nicht Tristans Tod besiegelt habe. ^^

Apropos nächster Teil: Auf welche weiteren Bücher von dir dürfen wir uns denn in 2018 freuen?

Mira: Auf einige! Zunächst einmal wird die schon angesprochene Chronik von Enyador erscheinen. Dann werde ich zusammen mit Kathrin Wandres ein weiteres Fantasybuch schreiben und auch Teil 3 von Enyador kommt noch 2018. Je nachdem, wie mein Leben so läuft, kommt vielleicht sogar noch mehr. Aber vorgenommen habe ich mir nur diese drei. Die Chronik ist bereits fertig, die anderen beiden wollen noch geschrieben werden.

Anni: Oh, wie schön! Da hast du dir ja einiges vorgenommen und ich kann gar nicht genau sagen, auf welches Projekt ich mich am meisten freue. Alle drei werden auf jeden Fall bei mir einziehen.

Danke für deine Zeit, liebe Mira! Das Interview hat mir eine Menge Spaß gemacht!

Mira: Das freut mich sehr! Danke dir auch, liebe Anni. Ich bin mir nicht sicher, ob Tristan dieses Gespräch so gut getan hat, aber mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht. Auf bald und liebe Grüße!

Anni: Das ist schön zu hören. Richte Tristan meine Entschuldigung aus. Ich wollte ihm keine Probleme bereiten. ^^“

Mira: Hehe, du weißt ja, wer es zu verantworten hat, sollte ihm in Teil 3 was Schlimmes zustoßen.


Und wenn ihr nun neugierig seid, rate ich euch, euch auf der Stelle die „Enyador-Saga“ zu besorgen. Ihr werdet es ganz sicher nicht bereuen.

Enyador 2Preis: 3,99 €

Format: E-Book

Seitenzahl: 406

Reihe: Enyador #2

Verlag: /

Mehr Informationen gibt es hier.

Und meine Rezi findet ihr hier.


Gewinnspiel

gewinn

3x je ein Paket mit folgendem Inhalt

  • Ein Taschenbuch (wahlweise Teil 1 oder Teil 2)
  • Ein E-Book (wahlweise Teil 1 oder Teil 2)
  • Eine Kaffeetasse
  • Ein Notizbuch
  • Einen Kugelschreiber
  • Tristans Kette
  • Signierte Postkarten und Lesezeichen von Teil 1-3

Wenn ihr eins dieser Pakete gewinnen wollt, beantwortet einfach folgende Frage:

Kiss-Marry-Kill! Mira musste sich dieser Entscheidung stellen, nun seid ihr an der Reihe: Wen würdet ihr küssen, heiraten oder töten? Und wieso? Zur Auswahl stehen wieder Tristan, Levian und Milan.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Zum vollständigen Tourplan geht es hier.Anni

Advertisements

35 Kommentare zu „[Blogtour Die Wächter von Enyador] Tag 5 ~ Interview mit Mira Valentin

  1. Hallo und guten Tag,

    also 1. im realen Leben bin ich glücklich vergeben.

    Und so gehe ich meine Fall auch ganz locker an.
    Ich bin kein Typ, der jemand anderen seinen, möglichen Partner abspenstig machen möchte oder es gar tuen will. Deswegen kommt Tristian für mich persönlich nicht in Frage als Mann, der soll man mit seiner Elbenschönheit glücklich werden.
    2.Levian, ein Traummann, der mir persönlich zu traummäßig ist.
    3. Milan, ich glaube mit diesem Mann und seinen Eigenschaften kann ich mich anfreunden und begeistern.
    Ich mag, Männer, die auch etwas zu sagen haben und zudem auch noch alltagstauglig sind.

    Also bitte Milan….

    LG..Karin…

    Gefällt mir

  2. Hay,
    super und echt abwechslungsreiche Aufgabe! Leider hab ich die Bücher aber noch gar nicht gelesen und kenne nur die, die vier Wächter an Tag 2 vorgestellt wurden. Da würde ich aber so entscheiden (mit Tristan, Istariel und Thul)
    Marry: Istariel, da ich Elben eh liebe und ich denke das er ein guter Kerl ist, wenn man es erst mal schafft mit ihm warm zu werden und natürlich wenn er einen mag.
    Kiss: Tristan, den ich auch echt klasse finde und optisch auch nicht schlecht, weshalb ich ihn gerne küssen würde.
    Kill: Thul, tja eigentlich hasse ich ihn nicht und er ist eine ganz coole Socke, aber einer muss eben sterben.

    Liebste Grüße, Tara

    Gefällt mir

  3. Hallo, ein wunderschönes Interview! Die Hogwarts-Frage war wirklich klasse gewählt! Leider kenne ich noch nicht alle Figuren, da ich Band 1 noch nicht gelesen habe. Daher ist diese Kiss-Marry-Kill Frage für mich auch schwierig zu beantworten. Nach dem, was ich über die Blogtour bisher herausgefunden habe, würd ich sagen Marry = Milan, weil man sich wohl auf ihn verlassen kann. Kiss = Tristan, für seinen Mut und was er alles durchmachen muss. Kill = Levian, auch wenn ich ihn nicht kenne, aber Gefühle aus dem Leib saugen muss mit Leben aus dem Leib saugen geahndet werden.
    LG Christina P. / dasSchugga

    Gefällt 1 Person

  4. Da ich die Reihe ja leider erst durch die Blogtour kennengelernt habe, kann ich mich dazu nicht wirklich äußern. 😞
    Das finde ich wirklich sehr, sehr schade.
    Aber ich hoffe noch immer auf den Gewinn. Und die Reihe steht auf jeden Fall auf meiner WuLi!

    Gefällt 1 Person

  5. ich habe die Reihe auch erst durch die Blogtour kennen gelernt und weis daher auch zu wenig und wenn denn kann ich das nur beim oder nach dem lesen der Bücher entscheiden und nicht jetzt schon! Trotzdem sagt mir die Reihe weiter zu und Band 1 steht ja auch schon auf meiner Wunschliste….
    LG jenny

    Gefällt 1 Person

  6. Huhu,

    Das ist einfach.

    Kiss: Milan, aber nur auf die Wange, rein freundschaftlich, weil er so viel durchgemacht hat.

    Marry: Levian, weil er einfach heiß ist und wenn er liebt, dann richtig.

    Kill: Tristan, weil… Tja, das lassen wir hier besser 🙊😂

    Liebe Grüße,
    Areti

    Gefällt 1 Person

  7. Bei Marry schliesse ich mich Mira an 😀
    Kiss wäre dann Trsitan …. schon allein weil Mira ihn sonstwo hinschicken will 😛

    und Kill demnach Levian : Gefühle klauen tztztz ….. was nützt es einen heissen Kerl zu küssen , wenn man dabei die Gefühlswelt eines Eiswürfels hat 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Erst einmal Danke für dieses tolle Interview. Ich finde es immer spannend hinter die Fassade zu blicken. Aber was für eine fiese Frage, die du uns stellst. Ich mag eigentlich alle Charaktere in Miras Büchern, weil sie alle ihre Ecken und Kanten habe. Niemand ist perfekt und das macht sie liebenswert. Also wie soll ich mich da entscheiden?
    OK, da ich muss, lautet meine Wahl wie folgt:

    Marry: Milan, weil er mir in seiner Art am nächsten ist. Ich mag seine nachdenkliche Art und seine Tiefe. Ich denke uns würden nie die Themen ausgehen.
    Kiss: Tristan, weil er eigentlich eine Seele von Mensch ist, der für andere einsteht. Aber er muss viel Leid erfahren und wird in Situationen und Rollen geworfen, die ihm widersprechen und ihn verändern. Ich denke er muss einfach ein paar glückliche Momente erleben.
    Kill: Levian, weil er das Pech hat übrig zu bleiben. Nicht weil ich ihn nicht mag.

    Gefällt 1 Person

  9. Das Interview war ja mal mega Hammer *-* Ich bin so gespannt auf den 2 Teil von Enyador und auch die weiteren Teile. Ich liebe es Ja, wenn Tristan verletzt wird, also bin ob voll auf deiner Seite Mira. Tristian muss für sein Ungehorsam bestraft werden(wäre doch eig voll cool so nen Insider ins Buch mit teilzunehmen und so zu sagen “ Tristan das ist für deine Verbrechen“ haha wäre voll witzig.)

    Aber jetzt zu Kiss Marry Kill xD

    Marry: Definitiv Tristan ich lieeeeebe ihn und er gehört mir, für immer und ewig, auf alle Zeit und auch weiterhin!

    Kiss: Milan, weil er einfach so ist wie ich. Er hat so viel durchgemacht und ich habe ihn in mein Herz geschlossen.

    Kill: Levian dich kenn ich leider irgendwie nicht,jedenfalls hab ich dich dann vergessen. Also Joar tut mir eeeeeecht leid dafür 😂

    Lg Chanti

    Gefällt 1 Person

  10. Huhu,

    ich kann mich nur nach der Vorstellung hier in der Tour entscheiden, da ich noch nichts gelesen habe.
    Daher würde ich Tristan küssen.
    Ich bin mega gespannt auf die Bücher und muss sie unbedingt lesen, dann kann ich auch besser eine Entscheidung treffen.

    LG Manu

    Gefällt 1 Person

  11. Hmm
    Fiese Frage.
    Ich wäre für Thul: Kill Oder eben Levian falls Thul nicht zählt 😉
    Heiraten: hmm Am liebsten ja einen Drachen, der ist hier aber weiblich 😀 Wobei ich glaube ich auch für Saphira das Uferwechseln würde. Aber ansonsten den Elben, ich habe den Namen vergessen, oder Milan.
    Ich bin ja mal wankelmütig.
    Wobei, doch dann eher MIlan.
    Küssen würde ich Tristan oder den Elben.

    Liebe Grüße JessiBienchen

    Gefällt 1 Person

  12. Klasse Interview! Danke hierfür!
    Und woah, Anni, du bist echt gemein, aber gut, mmh, mal überlegen…
    Hinsichtlich, dass ich jetzt nur von all den Infos aus eruen Beiträgen gehen kann, da ich die Geschichte ja noch nicht kenne, wäre meine Wahl wohl folgene:

    Kiss – Levian, denn wenn Mira meint, er wäre ein absoluter Traum, wäre er für eine Ehe wohl zu perfekt, einjede(r) würde ihm hinterher starren, ich wäre super eifersüchtig und am Ende ist er nicht mal fähig zu streiten, da er mich gleich wohl wieder irgendwie besänftigen würde – nee, nee, das geht so nicht. Ich bin Skorpion, die Königin der Zicken, da darf auch der Mann mal ein wenig unperfekt sein um ihn nach meinen Vorstellungen zu beugen. Aber so ein Kuss von Levian, okay, gerne.

    Marry – Tristan, denn er wäre wohl einfach perfekt unperfekt. Ich steh auf verwegene Blicke und verstrubbeltes Haar, gebrandmarkt bin ich selbst und geheimnisvoll klingt doch immer verlockend! Plus er ist ein guter Kämpfer, aber auch sehr einfühlsam, also ich glaube, da gibt es wirklich noch ein paar spannende Details und Eigenschaften zu entdecken, zumindest hat er als Waisenjunge bereits eine Geschichte zu erzählen.

    Kill – Milan, denn wie Mira bereits sagt, er ist ein Mensch und die meisten Menschen, werden irgendwann doch recht uninteressant, zumindest, wenn sie stets liebenswürdig, nett und zuvorkommend sind. Ich glaube er ist im Vergleich zu den anderen leider zu langweilig und bleibt daher als einziger in dieser Auswahlkategorie über, denn umbringen mag ich niemanden, selbst meinen ärgsten Feind nicht.

    Ganz liebe Grüße
    Elchi

    Gefällt 1 Person

  13. Hi,
    tolles Interview. Also Tristan würde ich vermutlich heiraten, weil er mich jederzeit retten würde und das ist gerade in seiner Welt gut. Dann würde ich Levian küssen und Milan töten, weil er mich am wenigsten interessiert.

    Gefällt 1 Person

  14. Hallo,
    Ich würde auch Milan heiraten, da ich ihn toll finde und wie Mira schon sagt, er ist ein Mensch.
    Tristan ist aber auch ein Mensch und ihn würde ich küssen.
    Levian bleibt dann noch zum töten übrig. Aber er ist auch gefährlicher als die anderen beiden.

    Danke für das tolle Interview an euch beide. Mira ist wie immer mega symphatisch, auch wenn sie ihre Charaktere quält 😀 😉

    Liebe Grüße Dani

    Gefällt 1 Person

  15. Ich habe die Bücher leider auch noch nicht gelesen und kann deshalb die Marty/Kiss/Kill Frage nicht beantworten. Ich will jetzt auch nicht einfach irgendwas schreiben, nur damit hier eine Antwort steht. Schade, das einem, der die Bücher nicht kennt, so ein Los fehlt 😖

    Gefällt 1 Person

  16. Ich kenne die Bücher noch nicht, daher muss ich nach Bauchgefühl gehen und das Gelesene als Hilfestellung nehmen.

    1. Marry: Ich denke auch Milan, da er auch ein Mensch ist. Allerdings bin ich bereits verheiratet, das könnte ein Problem werden. 😂

    2. Kiss: Tristan, weil ich glaube, dass er interessant ist und dass er gut küssen kann.

    3. Kill: Levian, weil, wenn ich es jetzt richtig auf dem Schirm habe von dem Interview, kann er Gefühle aus Menschen säugen?! 😱 Das macht mir Angst. Ist man dann hinterher ein Zombie? 🧟‍♂️ Gruselig.

    😂

    Danke für dieses Interview. Es hat mir Spaß gemacht es zu lesen.

    Gefällt 1 Person

  17. Ich würde Heiraten: Tristan
    Küssen : Levian
    Killen: Milan
    Ich liebe Tristan einfach er ist einfach unglaublich und so süß. Levian ist auch wundervoll und deswegen fällt es mir nicht leicht ihn nur zu Küssen aber momentan ist Tristan auf Platz eins und Levian auf Platz 2. Milan ist auch nett aber da sind keine Gefühle da ihn zu Heiraten oder zu Küssen sorry Milan ist nun mal so.

    Gefällt 1 Person

  18. 😀 was für ein tolles Interview. Ich fand die Hoggwartsfrage ja klasse. Da ich nicht alle Figuren kenne, würde ich Milan heiraten, da ich ihn immer noch im Herz trage, und denke, dass es mit ihm nie langweilig wird, egal ob positiv oder negativ.

    Küsen würde ich Tristan

    und töten Levian, weil er fast wie Levitan klingt 😀 und den mag ich nicht.

    Gefällt 1 Person

  19. Ich finde Mira wirkt nach diesem Interview noch sympathischer als sie mir ohnehin schon war. Als ich ihre coolen Kostüme auf der letzten Buchmesse sah, war ich einfach total Fan – einfach weil sie so sympathisch und bodenständig wirkte.
    Auch ihre antworten auf die Interview Fragen waren wirklich super cool.
    Aber ich bin ehrlich:
    Ich kann nicht verantworten einem der dreien das Leben zu nehmen (und ganz ehrlich ?), derjenige von den dreien der mich heiraten sollte zieht fast schon die schlimmere Karte.
    Auch wenn uns der ein oder andere Charakter hier im Rahmen der Tour vorgestellt wurde, so fehlen mir einfach bestimmte Situationen und Beziehungen zwischen den einzelnen Figuren um über ihr Schicksal entscheiden zu können.
    Deshalb vertraue ich auf Miras Einschätzung, auch wenn ich es fies finde dass sie so schnell einen ihrer Protagonisten dem Tode weiht 😂😂
    Liebe grüße
    Christina

    Gefällt mir

  20. Hey Anni 🙂

    Ein mega gweiles Interview. Ich hatte so Spaß beim Lesen 😀

    Kiss – Marry – Kill also… Da kann ich eigentlich gar nichts zu sagen, immerhin bin ich schon so gut wie mit Levian verheiratet und küssen tu ich ihn sowieso. Nur töten nicht ^^ Aber um mich bei Tristan und Milan zu entscheiden, kenne ich sie zu wenig bzw. gar nicht von daher… Joa 🙂

    Liebe Grüße
    Cara

    Gefällt 1 Person

  21. Hallo,

    Als Mann kann ich diese Frage nicht beantworten, da ich sicherlich keinen der männlichen Protagonisten heiraten oder küssen würde.
    Töten würde ich auf jeden Fall Levian, weil ich ihn noch nie mochte.
    Küssen würde ich stattdessen Isora, weil sie eine Elbin ist.
    Heiraten würde ich Julie, weil sie mir sympathisch ist.

    Liebe Grüße,
    Corpus (Karl)

    Gefällt 1 Person

  22. Hallo und herzlichen Dank für diesen echt witzigen Beitrag und das tolle Interview.

    Kiss: Tristan – einfach weil er ein klasse Typ ist und bestimmt toll küssen kann.

    Marry: Milan – weil er das Potential hat für etwas Langfristiges und Festes, weil er einfach mehr Substanz hat und bestimmt ein ganz toller Mensch ist.

    Kill: Levian – weil sonst niemand übrig bleibt und er einfach viel zu gefährlich ist 😉

    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

  23. In dem Fall würde ich genau wie Mira wählen 😁
    Milan Marry
    Levian Kiss
    Tristan Kill
    Nur wirklich würde ich Tristan nicht töten wollen 😁
    Dann wäre die Geschichte ja schon vorbei 😊

    Gefällt 1 Person

  24. Mega geniales Interview Anni. Besonders die Frage: Wenn du dich selbst einschätzen müsstest, wie gemein bist du – zu den Charakteren und Lesern – in „Die Wächter von Enyador“? Auf einer Skala von Horiel bis Istariel? 🤣😂 Ich bin ja auch bekennendes Mira Fangirl.

    Marry – Milan 😍 Weil er einfach so ein wunderbarer, tiefgründiger Charakter ist und dazu noch so loyal und er liebt Tiere 😍

    Kiss – Tristan 😘 Weil er gut aussehend, tapfer, mutig und der immer ein wenig traurig und in sich gekehrt ist 😘

    Kill – Levian ☠️ Weil…ach tut mir leid aber einer muss über die Klinge springen und wer weiß was du sonst anstellst ☠️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s